5 Hosen für den Radsport MAVIC

die häufigsten Filter
Grösse: Outlet Grösse: M Grösse: MTB

Fahrradhosen werden meistens beim City-biken und bei extremen Disziplinen wie zum Beispiel BMX, Enduro, Downhill oder Freeride getragen. Von aussen gesehen sehen sie wie ganz normale Hosen aus. Aber rein technisch gesehen sind es Kleidungsstücke die auf diese Sportarten zugeschnitten sind. In den meisten dieser Fahrradhosen ist eine Einheit im Hosenkreuz eingenäht die aus Schaumstoff oder Gel besteht. Diese sorgt für Konfort und ist ganz besonders für die Dämpfung der Vibrationen die vom Sitz ausgehen zuständig. Zusätzlich dämpft sie Schläge des Rahmens.

Ihr Schnitt ist nicht ganz so eng wie die der Radhosen für das Rennrad, durch die unterschiedliche Bewegungsform ist damit für mehr Beweglichkeit gesorgt! Sie sind auch aus dem Grund weiter geschnitten damit sich die Protektoren, die man drunterträgt, besser anpassen, wie z.B. Knieschoner, Knöchelschoner, oder ein Innenprotektor der Radhose.

Meistens werden diese Hosen in der Wintersaison getragen, erstens um die Kälte zu verhindern und dadurch dass sie wasserdicht sind. Wenn also die Kälte oder der Regen ein Grund ist, dass du dich nicht mit deinem Bike in der Stadt fortbewegst, ab jetzt gibt es keine Ausreden mehr! In Kombination mit einer guten Jacke und geeignete Handschuhe nichts wird dich mehr daran hindern können mit dem Bike auch im Winter zu fahren!

Im Sommer dagegen sind die Cargohosen sehr beliebt. Durch ihre vielen Seitentaschen kannst du deine persönlichen Sachen prima unterbringen. Eine weiter Option wäre ein Rucksack. Damit kannst du deine Sachen bequem und sicher befördern!